27. November 2008 11:42

Ausland vom Tisch 

Lenzing bleibt in Oberösterreich

Der Verkauf ins Ausland ist vom Tisch. B&C kauft die Genussrechte am Faserhersteller zurück - Das Land hilft mit einer Haftung.

Lenzing bleibt in Oberösterreich
© APA/Lenzing AG

Der börsenotierte oberösterreichische Faserhersteller Lenzing wird nicht ins Ausland verkauft. Die B&C Holding - sie ist mit 90,2 Prozent Mehrheitseigentümerin des Unternehmens - kauft von der UniCredit die Genussrechte zurück. Sie braucht dafür Fremdmittel von 650 Mio. Euro, das Land Oberösterreich übernimmt die Haftung für 350 Mio. Euro.

Der Deal soll bis Jahresende stehen. Näheres in Kürze.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |