05. März 2009 12:10

Gewinneinbruch 

Lenzing erlitt 2008 Ergebniseinbruch

Der OÖ. Faserhersteller Lenzing hat 2008 einen Gewinneinbruch erlitten. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sank um fast 20 Prozent.

Lenzing erlitt 2008 Ergebniseinbruch
© www.lenzing.com

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verringerte sich vorläufigen Zahlen zufolge um 19,7 Prozent auf 130,3 Mio. Euro. Der konsolidierte Konzernumsatz erhöhte sich um 5,4 Prozent auf 1,33 Mrd. Euro. Der Vorstand werde angesichts der unsicheren konjunkturellen Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr 2009 erst zu einem späteren Zeitpunkt einen Dividendenvorschlag beschließen, teilte das Unternehmen heute, Donnerstag, mit.

Faserboomjahr 2007
"In den ersten sechs Monaten konnten wir noch von der sehr guten Marktlage des zu Ende gehenden Faserboomjahres 2007 profitieren. Ab dem dritten Quartal wirkte sich jedoch die weltweite Konjunktureintrübung negativ auf den Geschäftsverlauf aus", teilte Lenzing-Vorstandsvorsitzender und Finanzvorstand Peter Untersperger mit.

Einsparungen an allen Standorten
An allen Konzernstandorten würden 2009 weitere Einsparungs- und Kostenoptimierungspotenziale in der Produktion und bei Vertriebs- und Verwaltungseinheiten realisiert werden. Trotz all der geplanten "umfangreichen Gegensteuerungsmaßnahmen" sei für das Gesamtjahr 2009 mit einem deutlichen Rückgang des Konzernergebnisses gegenüber dem Geschäftsjahr 2008 zu rechnen.

Weltfasermarkt in Krise
Denn die sich zu Jahresbeginn 2009 vertiefende Rezession, ein Faser-Überangebot und die weiterhin schwache private Nachfrage in den westlichen Industriestaaten "verhindern vorerst eine nachhaltige Erholung des Weltfasermarktes". Nach einem starken Mengenrückgang im vierten Quartal 2008 und wahrscheinlich im ersten Halbjahr 2009 erwartet Lenzing im zweiten Halbjahr 2009 erste Anzeichen einer sich stabilisierenden Nachfrage.

Ähnlich unbefriedigend sei das aktuelle konjunkturelle Umfeld bei Lenzing Plastics, wenngleich die derzeit niedrigen Rohstoffpreise belebende Wirkung zeigen sollen. Zudem sei davon auszugehen, dass die umfangreichen öffentlichen Infrastrukturausgaben aller Voraussicht nach für die Bauindustrie positive Effekte auslösen, die auch auf Lenzing Plastics durchschlagen werden.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |