21. Juli 2008 11:19

Inflation 

Löhne könnten um 5,5 Prozent steigen

Bei einer erwarteten Inflation von 3,5 Prozent könnten die Löhne bis zu 5,5 Prozent steigen. WKÖ-Chef Leitl warnt vor einer Lohn-Preisspirale.

Löhne könnten um 5,5 Prozent steigen
© APA

Die anhaltende Teuerung vor allem bei Lebensmittel-und Energiepreisen wird die Forderungen bei den Lohnverhandlungen in diesem Jahr deutlich in die Höhe treiben. Bei einer vom WIFO im Juni prognostizierten Inflation für das Gesamtjahr 2008 von mindestens 3,5 Prozent könnten die Löhne bis zu 5,5 Prozent steigen. Im Vorjahr hatte es bei einer Inflationsrate von 2,2 Prozent beispielsweise bei den Metallern eine 3,5-prozentige Anhebung der Löhne gegeben.

Jahreswert von 3,5 Prozent
Die Inflation ist jedenfalls heuer die höchste in den vergangenen Jahren. Die für das Gesamtjahr prognostizierten 3,5 Prozent sind allerdings im Juni mit 4,0 Prozent deutlich übertroffen worden. Hält die Teuerung an, könnte es einen Jahreswert von über 3,5 Prozent geben.

2001 hatte es einen Tiefstand von nur 1,3 Prozent Teuerungsrate gegeben, 2006 waren es immer noch lediglich 1,5 Prozent gewesen. Im Vorjahr hatte man 2,2 Prozent Inflation registriert.

Leitl warnt vor Lohn-Preisspirale
Die bevorstehende Herbstlohnrunde solle wie auch im Vorjahr "mit Augenmaß" durchgeführt werden, mahnte der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) Christoph Leitl. Ausdrücklich warnte Leitl vor einer Lohn-Preisspirale. Die Gewerkschaften haben bereits angekündigt, bei den Lohnrunden einen "kräftigen Anteil" holen zu wollen.

Die guten Lohnrunden des vergangenen Jahres würden von der Steuerpolitik und der Teuerung geschluckt, der Reallohnverlust betrage 0,7 Prozent, so die Gewerkschaften. "In so einer Zeit kann man von den Gewerkschaften nicht erwarten, dass sie vornehme Zurückhaltung üben", sagte ÖGB-Chef Rudolf Hundstorfer vergangene Woche. Dass damit an der Inflationsspirale weiter gedreht würde, sieht Hundstorfer nicht so.

Die Zahlen im Einzelnen

Jahr

Inflation

Wirtschaftswachstum

Löhne

2000

2,3

3,4

3,4

2001

2,7

0,7

2,9

2002

1,8

0,9

2,2

2003

1,3

1,1

2,1

2004

2,1

2,3

2,5

2005

2,3

2,0

3,1

2006

1,5

3,3

2,6

2007

2,2

3,4

3,5

2008

3,5

2,3

?




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |