28. Februar 2008 08:26

29 Millionen Gewinn 

Lotto-Sieg: Kleinunternehmer hat große Pläne

Er will „Mister X“ bleiben – aber ein bisschen was über sich gab der Euro-Millionengewinner jetzt bekannt.

Lotto-Sieg: Kleinunternehmer hat große Pläne
© dpa

Endlich kann er wieder ruhig schlafen: Jener Vorarlberger, der den höchsten jemals in Österreich gewonnenen Lotto-Gewinn eingefahren hat – am Dienstag traf der 50-Jährige den Großgewinner-Betreuer Erich Populorum an einem neutralen Ort auf dem halben Weg zwischen dem Ländle und Wien. Dort bekam er für den EuroMillionen-Schein einen auf seinen Namen ausgestellten Lottoschein – jetzt kann ihm niemand mehr das Geld wegnehmen. In vier Wochen wird der mehrfache Familienvater das Geld auf dem Konto haben.

Reichtum
Doch schon jetzt wälzt der Kleinunternehmer große Pläne, was er mit dem neu gewonnenen Reichtum anfangen wird. „Wir werden es uns auf jeden Fall besser gehen lassen, vielleicht den Betrieb ausbauen oder im Gegenteil in Zukunft etwas kürzer treten, und nur noch Aufträge übernehmen, die mir wirklich Spaß machen“, sagte der Mann in einer geradezu gelösten Laune zu Erich Populorum. Weitere Möglichkeiten, die der Vorarlberger sich überlegt hat: Das Geld gewinnbringend anlegen, einen Teil in Aktien, einen anderen in Stiftungen – wobei der Mega-Glückspilz auch noch Patriotismus zeigt: „Das Geld bleibt auf jeden Fall in Österreich.“




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |