07. August 2008 12:50

Umfrage 

Lufthansa ist liebster AUA-Partner

Die Österreicher stehen laut einer Umfrage der AUA-Privatisierung skeptisch gegenüber, die Lufthansa wäre ihr liebster Partner.

Lufthansa ist liebster AUA-Partner
© AP

Mehr als die Hälfte der Österreicher befürchten einen verstärkten Mitarbeiter-Abbau sowie eine Schwächung des Wiener Flughafens. Das geht aus dem aktuellen Infoscreen-Monitor hervor. Als Partner für die AUA wünscht sich die meisten Befragten die deutsche Lufthansa.

Bevölkerung besorgt
Obwohl die Erhaltung des Wiener Standortes als Voraussetzung für die Privatisierung der AUA festgelegt wurde, zeigt sich die Mehrheit der Bevölkerung besorgt. 57 Prozent der 502 befragten erwachsenen Österreicher glauben, dass der Flughafen Wien-Schwechat gefährdet ist. "Wie bei jeder Privatisierung werden vor allem Kündigungen befürchtet, nicht nur bei der AUA, sondern auch am Wiener Flughafen", konstatiert OGM-Expertin Karin Cvrtila.

Mit 36 Prozent vertraut aber auch über ein Drittel der Befragten darauf, dass der Standort in der Hauptstadt nicht geschwächt wird. Keine Meinung zu diesem Thema hatten 7 Prozent.

Chinesen unbeliebter
Wenn sie sich zwischen der deutschen Lufthansa, der Air China oder einer anderen - in der Fragestellung namentlich nicht genannten - Airline als Partner für die AUA entscheiden müssten, würden 69 Prozent der Befragten die Lufthansa wählen, nur 4 Prozent die Chinesen. 13 Prozent wünschen sich eine andere Airline als strategischen AUA-Partner. 14 Prozent machten zu der Frage keine Angabe. Karin Cvrtila kennt die Gründe für diese Favorisierung des Partners aus dem Nachbarland: "Die Lufthansa genießt hierzulande einen hohen Bekanntheitsgrad und großes Vertrauen. Sie wird ähnlich wie deutsche Autos betrachtet: teuer, aber von hoher Qualität."

Lufthansa ist Favorit
Auch aus einer vor wenigen Tagen für die Tageszeitung "Österreich" durchgeführten Gallup-Umfrage ging die Lufthansa als Favorit hervor. Im Gegensatz zu den OGM-Experten stellten die Gallup-Meinungsforscher auch eine Mehrheit von 49 Prozent für eine Vollprivatisierung der AUA fest.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |