22. Juni 2009 13:12

EU gibt Grünes Licht 

Lufthansa übernimmt Brussels Airlines

Allerdings muss die Lufthansa Start- und Landerechte auf bestimmten Strecken abgeben.

Lufthansa übernimmt Brussels Airlines
© dpa/Frank Rumpenhorst

Die EU-Kommission hat der designierte AUA-Mutter Lufthansa nach einer langwierigen Prüfung grünes Licht für die Übernahme der belgischen Brussels Airlines gegeben. Allerdings müsse Lufthansa dafür unter anderem auf bestimmten Strecken Start-und Landerechte an Konkurrenten abgeben.

Maßnahmen
Dies betreffe die Strecken zwischen Brüssel und Frankfurt, München, Hamburg sowie Zürich. Zu diesen und anderen Maßnahmen habe sich Lufthansa verpflichtet, um die wettbewerbsrechtlichen Bedenken der Kommission auszuräumen.

"Aufgrund der vorgelegten Verpflichtungsangebote kam die Kommission zu dem Ergebnis, dass die geplante Übernahme keine erhebliche Behinderung des wirksamen Wettbewerbs zur Folge haben wird", hieß es in der Mitteilung. Lufthansa will zunächst für 65 Mio. Euro 45 Prozent an dem kleineren Konkurrenten kaufen. Die restlichen Anteile sollen ab 2011 folgen.

AUA-Übernahme
Parallel prüfen die Wettbewerbshüter der EU auch die geplante Übernahme von Austrian Airlines durch Lufthansa. Hier wird eine Entscheidung bis Anfang Juli erwartet.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |