20. März 2009 17:18

Entscheidung 

Madoff bleibt in U-Haft

Das New Yorker Gericht entschied, dass der Milliardenbetrüger im Gefängnis bleiben muss, anstatt in seinem noblen Penthouse auf sein Urteil zu warten. Das Strafmaß soll am 16. Juni bekannt gegeben werden.

Madoff bleibt in U-Haft
© AP

Der Milliardenbetrüger Bernard Madoff bleibt in Untersuchungshaft. Das entschied ein New Yorker Berufungsgericht am Freitag. Ein Bezirksgericht hatte dem in elf Punkten angeklagten Finanzjongleur in der vergangenen Woche das Privileg entzogen, gegen eine Kaution von zehn Mio. Dollar (7,38 Mio. Euro) seine Verurteilung in seinem vornehmen Penthouse in Manhattan abwarten zu dürfen. Das Strafmaß soll am 16. Juni bekanntgegeben werden. Madoffs Verteidiger hatten gegen die Überstellung in ein Gefängnis sofort Berufung eingelegt.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 70-Jährigen unter anderem Wertpapierbetrug, Geldwäsche und Meineid vor. Madoff hat sich in allen Punkten schuldig bekannt. Ihm drohen bis zu 150 Jahre Haft. Madoff ist in einem Gefängnis in Lower Manhattan untergebracht, wo auch Drogenhändler, Mafiamitglieder und mutmaßliche Terroristen einsitzen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |