10. Dezember 2007 13:40

Standort Graz 

Magna Steyr zittert um Saab-Auftrag

Das Saab Cabrio 9-3, das seit 2003 in Graz vom Band läuft, soll künftig in Skandinavien hergestellt werden.

Magna Steyr zittert um Saab-Auftrag

Neuerliche Zitterpartie beim steirischen Zulieferbetrieb Magna Steyr Fahrzeugtechnik. Das Saab Cabrio 9-3, das seit 2003 in Lohnfertigung im Graz-Thondorf vom Band läuft, soll ab 2010 in Skandinavien hergestellt werden, berichtet das "WirtschaftsBlatt" in seiner Montagsausgabe. Für Magna bedeute das einen Produktionsverlust von rund 20.000 Fahrzeugen jährlich. Als Ersatz will Magna die Produktion des Peugeot 308cc an Land ziehen.

Die Chancen stehen Insidern zufolge jedoch "gut". Das Peugeot-Cabrio 308cc soll 2009/2010 auf den Markt kommen.

Erst kürzlich hatte der kanadische Zulieferkonzern Magna den Zuschlag für die Produktion des neuen BMW-Geländewagens "Colorado" erhalten. Laut Branchenkreisen sollen rund 60.000 Fahrzeuge jährlich produziert werden. Die Geländefahrzeuge sind nach dem X3 bereits die zweite neue Autoserie, die Magna Steyr für BMW herstellen wird.

Der Abzug des Saab-Auftrags wäre ein Tiefschlag für das Unternehmen, denn die Fabrik in Graz-Thondorf steuert seit längerem auf eine Auftragslücke zu. Der Autoriese und Saab-Inhaber General Motors (GM) kämpft mit Verkaufsrückgängen und will seine eigenen Werke besser auslasten. GM soll auch die Montage für das nächste Opel Astra Cabrio in Schweden planen.

Aber auch der französische Autokonzern PSA - Peugeot-Citroen - ist in den vergangenen Jahren gehörig unter Druck geraten. Im Rahmen seines Sanierungsprogramms "Cap 2010" sollen noch dieses Jahr in Europa 7.000 bis 8.000 Stellen abgebaut werden, davon allein 4.800 in Frankreich. Noch im Vorjahr hatte PSA 211.750 Mitarbeiter unter Vertrag.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |