15. September 2009 10:05

Gefeuert 

Manager feierte Partys in Madoff-Haus

Die Führungskraft aus dem Bereich Zwangsversteigerungen nutzte die leerstehenden Immobilien privat.

Manager feierte Partys in Madoff-Haus
© AP

Nach Partys in einem leerstehenden Luxus-Anwesen von Opfern des Milliarden-Betrügers Bernard Madoff ist ein US-Bankmanager gefeuert worden. Der ranghohe Mitarbeiter wurde wegen Verstoßes gegen die Firmen-Richtlinien entlassen worden. Die Bank bedaure die Vorfälle. Früheren Medienberichten zufolge hatten Nachbarn beobachtet, wie der Manager in dem 12-Millionen-Dollar-Anwesen (8,24 Mio. Euro), das von der Bank übernommen worden war, über den Sommer mehrere Partys gefeiert hatte.

Bei einem der Feste seien die Gäste mit einer Yacht übers Meer zu dem Haus in dem kalifornischen Prominenten-Ort Malibu gebracht worden. Das Anwesen war im Mai der Bank überschrieben worden, nachdem die ehemaligen Besitzer Opfer von Madoffs Machenschaften geworden waren. Der entlassene Manager hatte bei Wells Fargo einen Führungsposten im Bereich Zwangsversteigerungen inne.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |