01. Juni 2009 11:16

EU droht 

Massive Kürzungen bei Agrar-Milliarden

Die neuen Mitgliedstaaten fordern eine Angleichung der Höhe der Agrarhilfen auf West-Niveau.

Massive Kürzungen bei Agrar-Milliarden
© APA/Georg Hochmuth

In der Europäischen Union ist ein Streit um die Zukunft der milliardenschweren Agrarmilliarden entbrannt. Die EU-Landwirtschaftsminister kamen am Montag im tschechischen Brno (Brünn) zu informellen Beratungen über die anstehende Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) zusammen.

Massive Kürzungen
Unter anderem die Niederlande, Dänemark, Großbritannien und Schweden haben sich teils für massive Kürzungen der Bauernsubventionen ausgesprochen. Die neuen Mitgliedstaaten fordern außerdem eine Angleichung der Höhe der Agrarhilfen auf West-Niveau. Mit 43 Prozent ist das Agrarbudget der größte Posten im EU-Haushalt. Jedes Jahr fließen gut 55 Mrd. Euro in die Landwirtschaft. Bis 2012 müssen sich die EU-Staaten auf eine Reform der GAP einigen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |