07. Jänner 2008 12:49

Kaffee-Offensive 

Mc Donalds macht Starbucks Konkurrenz

Die weltgrößte Fast-Food-Kette McDonald's will ihr Kaffeeangebot massiv ausweiten.

Mc Donalds macht Starbucks Konkurrenz
© (c) AP Photo/Mark Lennihan

Alle rund 14.000 US-Restaurants des Konzerns sollen in diesem Jahr spezielle Kaffeetheken bekommen, berichtete das "Wall Street Journal". McDonald's wolle damit besonders Anbietern wie der Kaffeehaus-Kette Starbucks Konkurrenz machen.

Die Offensive solle den Jahresumsatz von rund 22 Mrd. Dollar (14,9 Mrd. Euro) um zusätzlich eine Milliarde Dollar steigern, hieß es in der Zeitung weiter unter Berufung auf interne Dokumente. Unter dem Namen McCafe startete McDonald's bereits vor vielen Jahren spezielle Kaffeeangebote - allerdings bei weitem nicht an allen Standorten.

Bei ihrer Expansion kommen sich Schnellrestaurant-Ketten wie McDonald's und Kaffeehaus-Ketten wie Starbucks zunehmend in die Quere. Auf der Suche nach neuen Einnahmen bietet Starbucks neben Getränken immer mehr Snacks, Sandwiches und andere Speisen an. McDonald's weitete umgekehrt etwa sein Frühstücksangebot stark aus.

Starbucks spürt derzeit die Grenzen seines raschen Wachstums in den vergangenen Jahre und hat Mühe das Tempo beizubehalten. An der Börse hat Starbucks im vergangenen Jahr fast 50 Prozent an Wert verloren. McDonald's legte dagegen um fast ein Drittel zu.

Mc Donalds greift nach Red Bull
McDonald's erwägt den Salzburger Energy Drink Red Bull auch in den USA ins Sortiment aufzunehmen. Red Bull zähle zu jenen Getränken, die das Unternehmen derzeit für eine Erweiterung seiner Produktpalette testet, bestätigte Konzernsprecherin Heidi Barker gegenüber der Tageszeitung "Die Presse" (Dienstag-Ausgabe).

"Derzeit verkaufen wir probeweise in einigen amerikanischen Filialen Red Bull, um herauszufinden, wie die Kunden das neue Angebot annehmen. Abhängig vom Ergebnis dieser Untersuchung erwägen wir die Einführung in den US-Markt", so Barker.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |