19. November 2007 13:53

Weihnachtsgeschäft 

Media-Saturn rechnet mit kräftigem Plus

Die Saturn- und Media-Markt-Elektronikmärkte in Österreich stellen sich heuer auf ein "sensationelles Weihnachtsgeschäft" ein.

Media-Saturn rechnet mit kräftigem Plus

Einer aktuellen RegioPlan-Umfrage zufolge wollen die Österreicher für Weihnachten pro Kopf rund 326 Euro ausgeben, davon allein 280 Euro für Elektrogeräte und Elektronik. Rund 38 Prozent des Jahres-Umsatzes lukriert Media-Saturn in der Zeit vor den Festtagen und im Nachweihnachts-Geschäft, etwa durch Einlösen von Geschenkgutscheinen.

"Sensationelles Jahr"
Handys, Digitalkameras, Notebooks, LCD-Fernseher sowie Espresso-Maschinen werden in den kommenden Wochen verstärkt über den Ladentisch der Elektromarkt-Kette wandern, so die Prognosen der Handelskette. Generell sei das Jahr 2007 ein "sensationelles Jahr" für die Branche gewesen, sagte der designierte Geschäftsführer der Media-Saturn BeteiligungsgmbH, Thomas Pöcheim, am Montag.

TV-Geräte, Notebooks, Digi-Cams
Allein der Verkauf von LCD-Fernsehgeräten ist bei der Media-Saturn im Zeitraum Jänner bis Ende September um 114 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Der Absatz von Notebooks hat seit Jahresbeginn um 10 Prozent zugelegt, bei Digital-Kameras wurden 20 Prozent mehr verkauft, die Verkäufe von Navigationsgeräten verdoppelten sich im selben Zeitraum (+107 Prozent). Insgesamt vertreibt das Unternehmen in ihren Märkten Saturn und Media-Markt 530.000 Artikel.

Ziel: über 1 Mrd. Umsatz
"Deutlich über eine Milliarde Euro Umsatz" will das Tochterunternehmen des deutschen Handelsriesen Metro im Jahr 2007 in Österreich erzielen. Im Vorjahr sei man nur "knapp darunter" geblieben, sagte Pöcheim. Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren ein kontinuierliches Wachstum durch neue Geschäftseröffnungen ausgewiesen.

Expansion in Österreich
In Österreich sind 2007 drei neue Media-Märkte hinzugekommen. Das Unternehmen ist mittlerweile mit 11 Saturn- und 20 Media-Märkten vertreten. Aber "auch auf unveränderter Fläche gibt es ein gutes Wachstum", so der designierte Geschäftsführer. Das Umsatzplus für heuer liege im "guten einstelligen Bereich".

"Geiz ist geil"-Werbung geht weiter
Die in Deutschland eingestellte Werbelinie "Geiz ist geil" wird in den österreichischen Saturn-Märkten jedenfalls seine Fortsetzung finden. "Solange 'Geiz ist geil' in Österreich Thema bleibt, wird die Werbung weitergeführt", erklärte Pöcheim. Media-Saturn werde mit "lustigen und provokativen Kampagnen" weitermachen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare