17. November 2009 21:31

Neueste Technik 

Mega-Boom bei Flat-TV

Flachbildfernseher mit allerneuester Technik an Bord kosten heuer nur mehr halb so viel wie im Vorjahr. Die Nachfrage im Handel ist enorm.

Mega-Boom bei Flat-TV
© ÖSTERREICH/ Pauty

„Flatscreen-TV-Geräte sind der absolute Renner bei uns“, sagt Rudolf Mohr, Verkaufsleiter beim Media Markt Wien-Hietzing. „Der Trend geht zu immer größeren Bildschirmen ab 37 Zoll (fast 1 Meter)“, weiß der Experte. Die Flachmänner sind der vorprogrammierte Weihnachts-Hit 2009. Nicht zuletzt, weil sich die Preise gegenüber dem Vorjahr nahezu halbiert haben. So musste man für einen 46-Zöller vor einem Jahr locker 2.000 Euro hinblättern – jetzt sind Top-Geräte dieser Größe unter einem Tausender zu haben. „Die Kunden wissen: Sie bekommen heuer weit mehr für ihr Geld“, sagt Mohr.

Erst 40 % der Haushalte haben einen Flatscreen
Den Preisverfall kann der Elektrohandel zum großen Teil über die Menge wettmachen. Denn das Potenzial ist noch enorm: Erst in rund 40 % der österreichischen Haushalte steht ein Flachbildfernseher. Viele rüsten jetzt zu Weihnachten auf. Und kaufen – weil’s ja so günstig ist – oft gleich ein zweites Gerät für Schlaf- oder Kinderzimmer dazu.

Zusätzlich gepusht wird der Flat-TV-Absatz durch die immer weiter verbreitete neue HD-Fernsehtechnik, die Bilder in nie da gewesener Schärfe auf den Schirm bringt. Um das empfangen zu können, braucht man ein Full-HD-taugliches Gerät.

Immer mehr TV-Programme senden in HD-Qualität
ORF1 sendet bereits in HD-Qualität, ORF2 folgt ab 5. Dezember. Auch Sky hat ein riesiges HD-Angebot. Und die Olympischen Winterspiele in Vancouver (Februar 2010) werden für alle, die das richtige Gerät haben, in gestochen scharfen HD-Bildern übertragen. Ein weiterer Anreiz, jetzt zu kaufen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |