17. August 2007 12:03

Umfrage 

Mehrheit gegen längere Öffnungszeiten

Fast zwei Drittel wollen nicht länger shoppen gehen, nicht einmal ein Drittel würde längere Öfnungszeiten nutzen.

Mehrheit gegen längere Öffnungszeiten
© Buenos Dias

60 Prozent der Österreicher sind generell gegen eine weitere Ausdehnung der Öffnungszeiten in Einkaufszentren. Das ergibt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstitut OGM in Zusammenarbeit mit infoscreen. 35 Prozent sprechen sich zwar grundsätzlich für längere Öffnungszeiten aus, aber nur 29 Prozent würden die ausgedehnten Einkaufsmöglichkeiten auch tatsächlich nutzen.

Wochenende ist heilig
"Herrn und Frau Österreicher sind die Wochenenden offensichtlich immer noch heilig", kommentiert die OGM-Expertin Christina Matzka das Ergebnis. Denn: "Immerhin mehr als ein Drittel treten grundsätzlich für längere Öffnungszeiten ein, eine Ausdehnung an den Wochenenden findet deutlich weniger Befürworter." Lediglich 21 Prozent wünschen sich, auch an Samstagen bzw. Sonntagen länger einkaufen gehen zu können.

Eine überwiegende Mehrheit von 70 Prozent gab an, die Einkaufszentren "eher nicht" öfters frequentieren zu wollen, wenn sie länger geöffnet hätten. Mit "eher ja" antworteten nur 29 Prozent. Ein Prozent machte keine Angaben.

Neues Ladenöffnungsgesetz
Mit 1. Jänner 2008 wird der gesetzliche Rahmen für die Öffnungszeiten von derzeit 66 auf 72 Stunden pro Woche ausgeweitet. Die Geschäfte dürfen dann von Montag bis Freitag in der Zeit von 6 bis 21 Uhr und an Samstagen bis 18 Uhr offenhalten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |