03. Dezember 2008 10:28

Finanzkrise 

Milliardenverlust für BayernLB im dritten Quartal

Auf Grund der Finanzkrise machte die Bank eine Milliarde Euro Verlust, die Bank wird vom Freistaat Bayern gestützt.

Milliardenverlust für BayernLB im dritten Quartal
© AP

Die zweitgrößte deutsche Landesbank BayernLB hat im dritten Quartal wegen der Turbulenzen auf den Finanzmärkten einen Verlust von einer Milliarde Euro eingefahren. Eine Prognose für das Gesamtjahr sei wegen der dramatischen Marktentwicklung nicht mehr möglich, teilte die BayernLB am Mittwoch in München mit.

Für die ersten neun Monate des Jahres 2008 weist die BayernLB einen Verlust von 1,67 Mrd. Euro aus. Am Montag hatte die BayernLB wegen der Krise eine massive Umstrukturierung mit dem Abbau von 5.600 Arbeitsplätzen angekündigt. Die Bank muss vom Freistaat Bayern mit zehn Mrd. Euro gestützt werden, um ihre Existenz zu sichern. Derzeit hält die BayernLB 57,49 Prozent an der Kärntner Hypo Group Alpe Adria.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |