01. Juli 2009 12:45

Autozulieferer 

Millionenauftrag für Carcoustics

BMW gibt dem Vorarlberger Autozulieferer einen 100-Mio-Auftrag.

Millionenauftrag für Carcoustics
© carcoustics

Der Automobilzulieferer "Carcoustics Austria GesmbH" mit Sitz in Klaus (Bezirk Feldkirch) hat einen Großauftrag im Volumen von 100 Mio. Euro an Land gezogen. Der von BMW vergebene Auftrag umfasse die Entwicklung und Herstellung von Schallisolierungen für Motorraum und Türen im 3er und 1er BMW, informierte Geschäftsführer Richard Geißler auf der Homepage des Unternehmens. Damit seien die Standortkapazitäten für die nächsten zehn Jahre gesichert.

Durch den Auftrag würden die Arbeitsplätze in Klaus erhalten. "Eine gute Nachricht für alle, vor allem in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit", so der Geschäftsführer. Am Standort Klaus sind derzeit 190 Mitarbeiter beschäftigt, seit dem Frühjahr ist ein Großteil in Kurzarbeit. Die Produktion für den teilweisen Nachfolgeauftrag starte 2011. Neu sei der Erhalt des insgesamt rund 30 Mio. Euro umfassenden Türenpakets. Erstmals werden in Klaus damit auch Schallisolierungen für den 1er-BMW hergestellt.

Die intensiven Bemühungen in der Kundenbetreuung der vergangenen eineinhalb Jahre hätten sich damit gelohnt. Der Auftrag zeige, dass man auf dem richtigen Weg sei, um "mit neuem Schwung aus der Krise zu kommen", erklärte Geißler.

Die "Carcoustics Austria GesmbH" in Klaus produziert Schall- und Hitzeisolierungen für den Automobilbereich und erwirtschaftete 2008 nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von rund 43,7 Mio. Euro. Hauptumsatzträger mit rund 50 Prozent ist laut Firmenangaben der deutsche Autokonzern BMW. Man wolle sich zukünftig auch in den Bereichen Energie und Umwelt, Leichtbau, neue Antriebe, Wärmemanagement und Lärmbekämpfung neu aufstellen, hieß es.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |