07. September 2007 16:58

Finanzkreise 

Mobilkom plant Mega-Deal in Weißrussland

Telekom plant den Einstieg in Weißrussland: Finanzkreisen zufolge will Mobilkom Austria einen Mobilfunkanbieter in Minsk übernehmen.

Mobilkom plant Mega-Deal in Weißrussland
© mobilkom austria

Die Telekom Austria verhandelt über einen Einstieg in Weißrussland. Das Unternehmen hat am Montag Gespräche über eine mögliche Akquisition eines weißrussischen Unternehmens bestätigt. Zu Details nahm der Konzern vorläufig nicht Stellung. Nur so viel: Die Telekom bekräftige "ihre Strategie des profitablen Wachstums und fühlt sich weiter der in der Vergangenheit wiederholt unter Beweis gestellten Finanzdisziplin verpflichtet".

Aus Finanzkreisen wurde zuvor bekannt, dass die angepeilte Übernahme in Weißrussland etwas größer sein dürfte als der Kauf der bulgarischen Mobiltel durch die Telekom Austria für 1,6 Mrd. Euro 2005. Damit wäre die Akquisition die größte in der Geschichte des Telekom-Konzerns. Um welche Firma es sich handelt, ist noch nicht bekannt. Für 2. Oktober hat die Telekom Austria kurzfristig eine Aufsichtsratssitzung angesetzt.

In der heimische Telekom-Branche ist davon die Rede, dass das das Übernahmeziel der Telekom Austria der am längsten bestehende Mobilfunkbetreiber des Landes Mobile Digital Communications (MDC) mit den Marken Velcom und Privet sein dürfte. Hintergrund: Vor zwei Wochen hatte der weißrussische Staat MDC komplett an die zypriotische Samauwi Brothers Telecom (SB Telecom) verkauft worden, die bisher 49 Prozent des Unternehmens besaß. MDC hatte nach den Informationen im Internet zum Halbjahr 2,685 Mio. Mobilfunkkunden und ist der zweitgrößte Mobilfunker des Landes. Marktführer ist laut dem Infodiensten "Global Insight" mit zuletzt 3,375 Mio. Kunden die Mobile TeleSystems (MTS), die bisher zu 49 Prozent dem gleichnamigen russische Mobilfunk-Marktführer und zu 51 Prozent noch dem weißrussischen Staat gehört.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |