19. März 2008 10:35

Milchriese wächst 

NÖM-AG übernimmt Milchgeschäft der Mona

Die Mona-Gruppe wird sich künftig auf den Soja-Markt konzentrieren.

NÖM-AG übernimmt Milchgeschäft der Mona

Die zur Raiffeisen Holding Niederösterreich-Wien gehörende NÖM-AG übernimmt das Milchgeschäft der heimischen Mona-Gruppe. Mona konzentriert sich künftig zu hundert Prozent auf den wachsenden Soja-Markt. Das Mona-Milchhandelsgeschäft wird mit den internationalen Vertriebsstrukturen der NÖM-AG europaweit ausgebaut.

Übernahme rückwirkend
Die NÖM-AG und die Mona-Gruppe haben vereinbart, dass die NÖM - vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörde - drei operative Unternehmen der Mona-Gruppe rückwirkend per 1. Jänner 2008 übernehmen wird.

Milch-Riese wächst
Damit stärkt die NÖM-AG, zweitgrößter österreichische Milcherzeuger mit einem Jahresumsatz von 336 Mio. Euro (2007) und Sitz in Baden, ihre Position am Milchmarkt. Mit über 65 Mio. Euro Jahresumsatz (2007) hat die Mona-Gruppe eine starke Position im österreichischen, deutschen und ungarischen Lebensmitteleinzelhandel. Die Mona wird den Molkerei-Standort in Oberwart (Burgenland) weiter betreiben und später in einen Soja-Standort umbauen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |