05. Mai 2009 16:22

Nach Magna 

Nächste Firma drängt auf Gehaltsverzicht

Nach Magna und ATB soll nun auch beim steirischen Spezialgewebehersteller Sattler AG ein Gehaltsverzicht kommen.

Nächste Firma drängt auf Gehaltsverzicht

Wie am Dienstag bekannt wurde, könnten am Firmensitz in Graz und im Werk im burgenländischen Rudersdorf insgesamt rund 200 Angestellte betroffen sein.

Der Verzicht auf einen Teil des Gehalts bei den Arbeitern sei vom Tisch, während bei den Angestellten noch verhandelt werde. Es sei laut Betriebsrat noch offen, ob man sich auf ein Aussetzen der Gehaltserhöhung oder ein Lohnverzicht einige. Besserverdiener hätten bereits auf zehn Prozent ihres Gehalts verzichtet.

"Einen Dammbruch in der steirischen Industrie, ausgelöst durch die Gehaltskürzung bei Magna-Steyr", ortete Peter Scherz vom Gewerkschaftlichen Linksblock in einer Aussendung: "Gehaltskürzungen nützen nur den einzelnen Unternehmern, für die Gesellschaft insgesamt sind sie Gift".

Die Sattler AG, Produzent technischer Textilien und weltweit führender Anbieter von Sonnenschutzgeweben, beschäftigt 452 Mitarbeiter und setzte 2007 in der Gruppe rund 115 (nach 89,5) Mio. Euro um.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare