13. Juli 2009 17:01

Falls LH-Deal kommt 

Neue AUA-Aufsichtsräte stehen bereit

Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber wird wohl das Ruder übernehmen.

Neue AUA-Aufsichtsräte stehen bereit
© AP

Vorbehaltlich der Closing-Bedingung - also unter der Voraussetzung, der Verkauf an die Deutsche Lufthansa platzt nicht - stehen seit Montag die neuen Aufsichtsräte fest, die unter neuer deutscher Eigentümerschaft das Kontrollorgan der Austrian Airlines (AUA) bilden werden. Es gibt acht Kandidaten.

Michaelis würde abgelöst werden
Am Dienstag stehen in der AUA-Hauptversammlung Wahlen in den Aufsichtsrat an. Bei jedem Eigentümerwechsel wird von der Spitze an das Kontrollgremium neu besetzt. Derzeit steht namens des Hauptaktionärs Republik Österreich ÖIAG-Chef Peter Michaelis an der AUA-Aufsichtsratsspitze. Er würde nach dem Closing mit der Lufthansa vereinbarungsgemäß abgelöst.

Mayrhuber übernimmt das Ruder
Dass wie bei jedem großen Zusammenschluss der Lufthansa-Konzernchef Wolfgang Mayrhuber selber das Ruder im neuen Kontrollgremium übernehmen könnte, ist aus der Liste an Kandidaten ableitbar, die für die Hauptversammlung zur Wahl in den AUA-Aufsichtsrat fest gesetzt worden ist.

Neben Mayrhuber sind das noch sieben weitere Personen, zum Teil vom Lufthansa-Konzern, zum Teil auch Juristen aus Deutschland und Österreich (alphabetisch): Ulrike Donath, Harry Hohmeister, Theresia Jordis, Stephan Lauer, Michael Niggemann, Veit Schmid-Schmidsfelden, Nicolai Ingo von Ruckteschell.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |