25. Juni 2008 16:42

Zusammenarbeit 

Neustrukturierung bei Casinos und Lotterien

Die Casinos Austria und Österreichische Lotterien stellen die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen auf eine neue, gemeinsame Basis.

Neustrukturierung bei Casinos und Lotterien
© APA/Schlager

Gruppenfunktionen wie Rechnungswesen, Finanzen oder Rechtsangelegenheiten werden künftig gemeinsam wahrgenommen. Damit gehen auch Verschiebungen in den Ressortagenden einher. Das bestätigte Casinos-Pressesprecher Martin Himmelbauer am Mittwoch. Die Übersiedlung der Casino-Zentrale vom Schottenring in den 3. Wiener Gemeindebezirk (Rennweg 46) schreitet voran und soll mit Jahresende abgeschlossen sein.

Neuordnung fixiert
Die Neuordnung der beiden Konzerne ist in groben Zügen fixiert, Details werden noch ausgearbeitet. Damit soll es deutliche Einsparungen geben, Branchenschätzungen über einen "deutlich zweistelligen Betrag" will Himmelbauer nicht kommentieren. Personalabbau sei jedenfalls kein Thema.

Demnach soll Casinos-General Karl Stoss künftig schwerpunktmäßig das operative Tagesgeschäft der 12 Casinos in Österreich betreuen. Dietmar Hoscher wird Leiter des Casino-Automatengeschäfts und Sportwettenchef in der Lotterien-Tochter tipp3. Friedrich Stickler wird künftig zusammen mit Bettina Glatz-Kremsner die Bereiche Online Gaming, neue Medien und sonstige Geschicklichkeitsspiele betreuen.

Strategische Planung vereinfacht
Zugleich erhält jedes Vorstandsmitglied bei Casinos oder Lotterien die Prokura für die jeweils anderen Unternehmen. Das vereinfache die strategische Planung, so könnten Vorstandsmitglieder erste Schritte auch für andere Zuständigkeitsbereiche einleiten. Entscheidungen von großer Tragweite müssen aber weiterhin vom gesamten Vorstandsgremium verabschiedet werden.

Nach der Übernahme der BAWAG-Anteile an den Lotterien durch die Casinos AG hatte Konzernchef Karl Stoss eine "Bündelung" der beiden Unternehmen angekündigt, gleichzeitig aber eine Fusion ausgeschlossen. Beide sollen eigenständige Unternehmen mit eigenen Vorstand und Aufsichtsrat bleiben.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |