23. Februar 2009 10:52

Go East 

OMV verkauft ihre 96 Tankstellen in Italien

Der Mineralölkonzern will sich auf den Donauraum und Südost-Europa konzentrieren. Hier sieht man noch Wachstumspotenzial.

OMV verkauft ihre 96 Tankstellen in Italien
© APA/Schneider

Die OMV will bis Jahresende ihre 96 Tankstellen in Norditalien verkaufen und sich künftig auf die Wachstumsmärkte im Donauraum, in Südosteuropa und der Schwarzmeer-Region fokussieren. In Italien ist die OMV seit 1991 im Tankstellengeschäft. Der Marktanteil in Norditalien beträgt 3 Prozent, landesweit 0,4 Prozent. Insgesamt verfügt der Konzern über 2.524 Tankstellen im 13 Ländern.

Kein Wachstumspotenzial
Der italienische Tankstellenmarkt sei gesättigt und biete wenige Entwicklungschancen, lautet die Begründung. Der Konzern konzentriere sich nun verstärkt auf Märkte, in denen hohe Marktanteile erzielbar seien und die hohes Wachstumspotenzial aufweisen.

Angesichts des verschärften Wettbewerbs auf dem Tankstellenmarkt Europas optimiere die OMV kontinuierlich ihr Netz.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare