22. April 2008 10:31

108,93 Dollar 

OPEC-Ölpreis auf neuem Rekordhoch

Der OPEC-Ölpreis ist auf eine weitere Rekordmarke geklettert. Die OPEC sieht unterdessen keinen Grund zur Erhöhung der Fördermenge.

OPEC-Ölpreis auf neuem Rekordhoch
© APA

Der Ölpreis legte am Montag auf 108,93 Dollar (68,52 Euro) pro Fass (je 159 Liter) zu, ein Anstieg um 1,18 Dollar gegenüber Freitag (107,75 Dollar), wie das Sekretariat der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) am Dienstag in Wien bekanntgab.

Unruhen in Nigeria schuld
Nach Angaben von OPEC-Analysten vom Dienstag sind unter anderem neue Unruhen und Gewalt im afrikanischen OPEC-Land Nigeria sowie die chronische Dollar-Schwäche für den dramatischen Preisauftrieb der vergangenen Wochen verantwortlich.

Kein Grund zur Erhöhung der Fördermenge
OPEC-Sprecher haben sich in den vergangenen Tagen ungeachtet der Rekordpreise gegen eine Erhöhung der OPEC-Förderquoten ausgesprochen. Angebot und Nachfrage seien ausgeglichen, sagte OPEC-Präsident Chakib Khelil während eines Besuchs in Kuwait am Sonntag. Er wies darauf hin, dass Produktionssteigerungen nicht notwendigerweise zu niedrigeren Preisen führen müssten. "Wir haben im vergangenen Jahr die Förderung erhöht und es gab einen Anstieg der Preise, keinen Rückgang", sagte er. Als Hauptgrund für die jüngsten Rekordstände nannte der Algerier die Dollarschwäche: "Wenn der Dollar um ein Prozent fällt, steigt der Ölpreis um etwa vier Dollar", sagte Khelil.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare