02. Juni 2009 12:38

Zuseher-Fiasko 

ORF im Mai mit miesesten Quoten ever

ORF 1 und ORF 2 hatten im Mai einen durchschnittlichen Marktanteil in den Kabel- und Sathaushalten von 35,2 Prozent. Das ist der geringste Marktanteilswert in der Geschichte des ORF.

ORF im Mai mit miesesten Quoten ever
© APA

Kaum hat sich die Diskussion um die Finanzlage und die Führung des öffentlich-rechtlichen ORF gelegt, rutscht der Sender in ein neues Quotentief. Die beiden Fernsehsender ORF 1 und ORF 2 hatten im Mai einen durchschnittlichen Marktanteil in den Kabel- und Satellitenhaushalten von 35,2 Prozent. Das ist der geringste Marktanteilswert in der Geschichte des ORF. Im Mai des Vorjahres kamen die Sender auf 36,6 Prozent KaSat-Anteil.

Beide Kanäle rutschten ab
ORF 1 verlor im Mai gegenüber dem Vorjahreszeitraum 1,2 Prozentpunkte und kam auf 13,4 Prozent. ORF 2 verzeichnete 21,9 Prozent - im Vorjahr waren es 23,2 Prozent. In der werberelevanten Kernzone von 17.00 bis 23.00 Uhr erreichte der ORF laut einer Aussendung vom Dienstag immerhin 41,0 Prozent KaSat-Anteil.

Auf allen Empfangsebenen lag der ORF bei 37,8 Prozent, davon verbuchte ORF 1 14,6 Prozent und ORF 2 23,2 Prozent. Der Privatsender ATV erreichte laut Homepage der Arbeitsgemeinschaft Teletest insgesamt 3,6 Prozent auf allen Ebenen und Puls 4 kam auf 2,1 Prozent. Austria 9 wurde demnach von 0,6 Prozent aller fernsehenden Österreicher ab 12 Jahren gesehen.

"Bundesland heute" vorne
Die meistgesehene ORF-Sendung im Mai war wie so oft eine Ausgabe von "Bundesland heute", die am Montag, 4. Mai, auf 1,12 Millionen Zuschauer kam. 1,085 Millionen Österreicher verfolgten am gleichen Tag, an dem der Tod des Volksschauspielers Fritz Muliar bekannt wurde, die "Zeit im Bild". Ebenfalls unter den Top fünf war das Finale von "Dancing Stars" mit 981.000 Zuschauern, gefolgt vom Champions League-Finale, das in der zweiten Halbzeit von 843.000 Fußballfans verfolgt wurde. Nach wie vor beliebt ist die "Millionenshow", die am 4. Mai auf 781.000 Zuschauer kam.

Die Top-Liste

  • Bundesland heute (4. Mai)
    1,122 Millionen Zuschauer, 62 Prozent KaSat-Marktanteil, 62 Prozent nationaler Marktanteil
  • Zeit im Bild (4. Mai)
    1,085 Millionen Zuschauer, 51 Prozent KaSat-Marktanteil, 53 Prozent nationaler Marktanteil
  • Dancing Stars - Die Entscheidung (15. Mai)
    981.000 Zuschauer, 47 Prozent KaSat-Marktanteil, 49 Prozent nationaler Marktanteil
  • Champions-League-Finale: Barcelona - Manchester, 2. Halbzeit (27. Mai)
    843.000 Zuschauer, 36 Prozent KaSat-Marktanteil, 37 Prozent nationaler Marktanteil
  • Die Millionenshow (4. Mai)
    781.000 Zuschauer, 30 Prozent KaSat-Marktanteil, 31 Prozent nationaler Marktanteil
  • Tatort: Borowski und die heile Welt (3. Mai)
    767.000 Zuschauer, 27 Prozent KaSat-Marktanteil, 29 Prozent nationaler Marktanteil
  • Grand Prix der Volksmusik 2009 (30. Mai)
    741.000 Zuschauer, 33 Prozent KaSat-Marktanteil, 33 Prozent nationaler Marktanteil
  • Inga Lindström: Sprung ins Glück (13. Mai)
    655.000 Zuschauer, 28 Prozent KaSat-Marktanteil, 29 Prozent nationaler Marktanteil
  • Der Hochzeitswalzer (6. Mai)
    634.000 Zuschauer, 24 Prozent KaSat-Marktanteil, 26 Prozent nationaler Marktanteil
  • Tatort: Schiffe versenken (24. Mai)
    624.000 Zuschauer, 26 Prozent KaSat-Marktanteil, 27 Prozent nationaler Marktanteil

Halbe Million Zuschauer für "Bürgerforum"
Knapp zwei Wochen vor der europaweiten Wahl zum EU-Parlament trafen am 20. Mai 2009, in der Sendung "Bürgerforum" bei Peter Resetarits Bürgerinnen und Bürger und die zur Wahl stehenden sechs österreichischen Spitzenkandidaten - Hannes Swoboda (SPÖ), Ernst Strasser (ÖVP), Hans-Peter Martin (Liste Martin), Andreas Mölzer (FPÖ), Ulrike Lunacek (die Grünen) und Ewald Stadler (BZÖ) - aufeinander. Bis zu 495.000 Zuseherinnen und Zuseher (im Schnitt 376.000 Zuschauer bei 18 Prozent KaSat- und 19 Prozent nationalem Marktanteil) ließen sich die mehr als eineinhalbstündige lebhafte Diskussion nicht entgehen.

1,01 Millionen sahen "Dancing Stars"-Finale
Bis zu 1,012 Millionen sahen Claudia Reiterers "Dancing Stars"-Sieg: Im Schnitt verfolgten 792.000 Zuseherinnen und Zuseher (34 Prozent KaSat-Marktanteil und 36 Prozent nationaler Marktanteil) die Präsentation der Tänze um 20.15 Uhr in ORF 1. Bei der Entscheidung um 22.25 Uhr waren dann sogar durchschnittlich 981.000 Zuschauer (47 Prozent KaSat- und 49 Prozent nationaler Marktanteil) mit dabei. Die fünfte Staffel des ORF-Tanzevents "Dancing Stars" erreichte mit all ihren Sendungen sowie dem Tanzkurs "Dancing Stars - Österreich tanzt" 5,304 Millionen Österreicher über zwölf Jahren (weitester Seherkreis) - das entspricht 75 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung 12+.

"Life Ball" als Publikums-Hit
Die Eröffnungsfeier zum diesjährigen "Life Ball" am 16. Mai war nicht nur auf dem Rathausplatz ein Hit: Mit 446.000 Zuschauern (22 Prozent KaSat und 24 Prozent nationaler Marktanteil) war dies die bisher meistgesehene "Life Ball"-Übertragung des ORF.

Reichweiten-Glück im Mai für "Die Lottosieger"
Millionenpublikum bei Descheks Lottogewinn in "Die Lottosieger": Insgesamt wurden mit der ersten Staffel der ORF-Serie "Die Lottosieger" 2,4 Millionen Österreicher über zwölf Jahren erreicht (weitester Seherkreis) - das entspricht rund 34 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung 12+. Im Schnitt verfolgten die zehn Folgen 407.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Der durchschnittliche KaSat-Marktanteil lag bei 24 Prozent (25 Prozent national). Der absolute Spitzenwert wurde mit bis zu 512.000 Zuseherinnen und Zusehern am 15. Mai 2009 erreicht.

3,6 Millionen sahen Programmschwerpunkt "Glück im Mai"
Vom 10. - 19. Mai präsentierte der ORF rund um den US-Film "Das Streben nach Glück" den Programmschwerpunkt "Glück im Mai". Insgesamt 3,6 Millionen Österreicherinnen und Österreicher, das entspricht 51 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren, waren via ORF 1 und ORF 2 mit dabei.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |