18. September 2009 21:54

Umstritten 

ORF startet Pokershow

Mit dem ORF zur Poker-WM nach Las Vegas. Neue Show verspricht Ticket und Startgeld.

ORF startet Pokershow

Pokershow – Unterwegs nach Las Vegas: Unter diesem Arbeitstitel bereitet der ORF eine Sendung vor, die im November und Dezember fünfmal läuft (ORF1, jeweils 0.20 Uhr, Moderation: Niki Sedlak). Als die ersten Informationen dazu durchsickerten, hagelte es auch gleich Proteste. Poker habe nichts mit dem öffentlich-rechtlichen Auftrag des ORF zu tun, so die Kritik. Daraufhin änderte der ORF in aller Eile sogar den bisherigen Arbeitstitel Pokerstars.

Casinos zahlen
Die Initiative zu der Show ging von den Casinos Austria aus, bestätigt deren Sprecher Martin Himmelbauer. Das Unternehmen stellt nicht nur Know-how und die Räume für die Poker-Turniere zur Verfügung, sondern kommt auch für andere Kosten auf. Darunter 10.000 Dollar Startgeld und die Reisespesen für den Turnier-Gewinner, der zur Poker-WM nach Las Vegas fahren darf.

Darüber hinaus gebe es keine Geldflüsse, versichert ORF-Sprecher Pius Strobl. Und: „Das ist gute Unterhaltung, wir haben kein Problem damit, Pokern nach Mitternacht zu zeigen.“




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare