01. Juli 2009 13:30

Nur 35 Prozent 

ORF verliert weiter an Quoten

35 Prozent Marktanteil: Der ORF kämpft um die Einschaltquoten.

ORF verliert weiter an Quoten
© APA

Was der ORF im Vorjahr durch die Fußball-Europameisterschaft an Marktanteilen gewonnen hat, hat er heuer wieder verloren. Mit 35 Prozent Marktanteil in den Kabel- und Satellitenhaushalten bei den Zusehern ab zwölf Jahren hat der öffentlich-rechtliche Sender im Juni seinen bisherigen Tiefstwert vom Mai (35,2 Prozent) unterboten. ORF 1, auf dem im Vorjahr die EURO zu sehen war, verlor 10,1 Prozentpunkte und kam auf 12,2 Prozent Marktanteil, ORF 2 konnte hingegen um 2,5 Prozentpunkte zulegen und erreichte 22,8 Prozent.

Steigerungen auf geringem Niveau konnten im Juni die heimischen Privatsender verzeichnen. ATV kletterte in den Kabel- und Satellitenhaushalten von 2,1 Prozent auf 2,6 Prozent und Puls 4 verdoppelte sich von 0,8 auf 1,6 Prozent. Auf allen Empfangsebenen erreichte der ORF 37,8 Prozent (davon 13,6 mit ORF 1 und 24,2 Prozent mit ORF 2), ATV kam auf 3,1 und Puls 4 auf 1,9 Prozent.

Der ORF führt den Marktanteilsrückgang neben dem Quoten-Phänomen EURO wiederum auf die zunehmende Verbreitung von digitalem Fernsehempfang und die dadurch wachsende Senderkonkurrenz zurück. Mittlerweile leben 59 Prozent aller Personen in österreichischen TV-Haushalten mit digitalem Empfang, so der ORF in einer Aussendung. Profitiert haben im Juni laut Teletest neben den heimischen vor allem deutsche Privatsender, allen voran VOX, das 0,9 Prozentpunkte zulegte (4,7 Prozent Marktanteil) und Kabel 1, das ein Plus von 0,8 Prozentpunkten verzeichnete (3,1 Prozent Marktanteil). Einzig ProSieben musste ein dünnes Minus von 0,2 Prozentpunkten verbuchen (4,8 Prozent).

Nichtsdestotrotz konnte der ORF auch im Juni die Millionengrenze durchbrechen. Die meistgesehene Sendung war einmal mehr ein "Bundesland heute" vom 23. Juni mit 1,3 Mio. Zusehern, gefolgt von der "Zeit im Bild" am 24. Juni, als sich 1,15 Mio. Zuseher die Berichte aus den österreichischen Hochwassergebieten ansahen. Auf Platz drei lag "Die Millionenshow" vom 22. Juni mit 852.000 Zusehern, Platz vier und fünf belegten zwei Ausgaben der Krimiserie "Tatort". Gut angenommen wurde auch die ORF-Berichterstattung zur EU-Wahl, sowie die junge ORF-Krimiserie "Schnell ermittelt", die es auf Platz acht unter den Top-Ten schaffte.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare