11. Dezember 2008 12:45

Bruttoinlandsprodukt 

Österreich ist weiterhin 4.reichstes EU-Land

Luxemburg bleibt an der Spitze - am ärmsten sind Rumänien und Bulgarien.

Österreich ist weiterhin 4.reichstes EU-Land

Österreich blieb laut einer Statistik von Eurostat im Vorjahr weiterhin das viertreichste Land in der EU. Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf lag - gemessen an Kaufkraftstandards - in der Alpenrepublik 2007 um 24 Prozent über dem Durchschnitt der gesamten EU. Wie in den Vorjahren blieb Luxemburg das reichste Land in der Gemeinschaft. Das BIP pro Kopf liegt dort mehr als zweieinhalb Mal über dem EU-Durchschnitt.

Nach Luxemburg, Irland, Niederlande
Vor Österreich liegen in dem EU-Ranking neben Luxemburg auch Irland und die Niederlande, wo die Wirtschaftsleistung pro Einwohner 50 bzw. 31 Prozent über dem europäischen Schnitt liegt. Auch in Schweden, Dänemark, Großbritannien, Belgien, Finnland und Deutschland lag das BIP pro Kopf zwischen 15 und 25 Prozent über dem Durchschnitt.

Slowenien und Tschechien lagen nur noch um 11 bzw. 20 Prozent unter dem EU-Durchschnitt und erreichten damit bereits eine höhere Wirtschaftsleistung pro Einwohner als etwa Portugal.

Unter dem Durchschnitt
Estland, die Slowakei, Ungarn, Litauen, Lettland und Polen waren zwischen 30 und 50 Prozent darunter, während Rumänien und Bulgarien mit 59 bzw. 63 Prozent unter dem EU-Durchschnitt die ärmsten EU-Mitgliedstaaten sind.

Die Schweiz liegt nach der Eurostat-Statistik 37 Prozent über dem EU-Schnitt und damit auch vor Österreich.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |