07. November 2007 12:17

Jährlich 1,3 Mrd 

Österreicher geben immer mehr für Kosmetik aus

Kosmetikausgaben der Österreicher explodieren. Männer und Frauen geben jährlich 1,3 Mrd. Euro aus. Allein Schminksachen machen 185 Millionen Euro aus.

Österreicher geben immer mehr für Kosmetik aus
© AFP PHOTO/Mark RALSTON

1,3 Milliarden Euro sind in Österreich im Jahr 2006 für Kosmetik ausgegeben worden, etwas mehr als 2005. Überdurchschnittlich gestaltete sich das Wachstum bei den Schminksachen, berichtete Branchenfachmann Gerhard Gribl am Mittwoch in Wien: In den Spezialbereich der dekorativen Kosmetik, also Make-up und Co., investierten die Österreicherinnen 185 Millionen Euro. Ihre Lieblingsprodukte sind laut einer Umfrage Wimperntusche, Lippenstift und Nagellack.

Jede zweite Frau fühlt sich gut informiert
Acht von zehn Frauen interessieren sich für das Thema, hat die Erhebung im Auftrag der firmenneutralen Branchenplattform Kosmetik transparent ergeben. Das Grazer Meinungsforschungsinstitut Evolaris Research befragte dafür mehr als 600 Teilnehmer repräsentativ für ganz Österreich via Internet. Fast jede zweite Frau fühlt sich demnach über Trends gut oder sehr gut informiert. Die Altersgruppe 60 plus wird immer körperbewusster. Bei den Männern interessiert sich schon jeder Dritte für Kosmetikprodukte im Allgemeinen, jeder Vierte informiert sich aktiv darüber.

Neue Produkte immer wichtiger
Laut Umfrage kaufen und verwenden 95 Prozent aller Frauen dekorative Kosmetik. Der Markt ist schnelllebig: Viele, verschiedene und immer neue Produkte zu besitzen ist sechs von zehn Befragten wichtig. Nur 14 Prozent setzen auf immer dieselben Erzeugnisse. Gute Haltbarkeit auf der Haut (48 Prozent) und die Farbe (45 Prozent) sind Hauptentscheidungskriterien bei Wimperntusche, Lidschatten, Rouge, Lippenstift und Nagellack. 38 Prozent ist wichtig, dass auf Verträglichkeit getestet wurde. 29 Prozent wollen einfach anzuwendende Produkte. Ein Drittel der Männer steht zumindest manchmal als Berater beim Einkauf zur Seite.

Dezentes Make-up bevorzugt
Drei Viertel der Befragten bevorzugen dezentes Make-up gegenüber dem tiefen Griff in den Farbtiegel. 91 Prozent der Frauen lieben Wimperntusche. Auch 71 Prozent der Männer finden, dass getuschte Wimpern "dazu gehören". Unter Teenagern finden 77 Prozent Mascara trendig, ab 40 Jahren sehen das sogar 85 Prozent so.

Alle wollen "kussechten" Lippenstift
Groß in Mode ist "kussechter" Lippenstift, der nicht abfärbt. Dieser Meinung sind 84 Prozent der Frauen und 77 Prozent der Männer. Farblich sind derzeit Brombeer- und Brauntöne gefragt. Bei Teenagern liegt farbloses oder naturfarbenes Gloss vorne, ab 30 Jahren beginnt der Siegeszug von kräftigeren Lippenstiftnuancen.

Junge Mädchen mögen schwarz auf Augen und Nägel
Sechs von zehn Frauen und jeder zweite Mann bevorzugen lackierte Nägel. Beim Augen-Make-up sind Braun (44 Prozent), Flieder (39 Prozent) und Gold (35 Prozent) gefragt. Bei jungen Mädchen steht Schwarz hoch im Kurs.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |