14. März 2008 10:04

Neue Logistikzentren 

Österreichische Post verstärkt Präsenz am Balkan

Während die Logistikzentren in Österreich um ein Drittel reduziert werden, plant die Post in Kroatien und Serbien neue Investitionen.

Österreichische Post verstärkt Präsenz am Balkan
© APA

Die Österreichische Post AG will zwei Logistikzentren in Kroatien und Serbien mit einem Gesamtwert von 20 Mio. Euro errichten. In Österreich werden hingegen die Paketverteilerzentren um ein Drittel gekürzt, weil der Großkunde Quelle im Herbst gegangen ist. In Zagreb soll das 10 Mio. Euro teure Projekt im Frühjahr 2009 fertiggestellt werden. In Belgrad hingegen befindet man sich laut der serbischen Post-Tochter City Express noch auf Grundstückssuche.

Nummer zwei in Kroatien
In Kroatien ist die Österreichische Post Nummer zwei bei der Paket-Zustellung nach der staatlichen kroatischen Post. 2003 übernahmen die Österreicher den kroatischen Paketdienst Overseas Express sowie die kroatischen Unternehmen Weber Escal und ST Media, beide Zusteller unadressierter Werbesendungen. Weber Escal soll nach Angaben der Post einen Marktanteil von 40 Prozent haben und Marktführer im Adriastaat sein. Mit beiden Töchtern komme die Post auf einen Marktanteil von rund 70 Prozent.

In Serbien hat die Österreichische Post derzeit außer der serbischen staatlichen Post keine nennenswerten Mitbewerber.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare