19. September 2007 11:53

Zimmer-Preise 

Österreichs Hotels wurden teurer

In Wien stiegen die Quartierpreise sogar um 10 Prozent. Durchschnittspreise in Österreich betragen 133 Euro pro Nacht.

Österreichs Hotels wurden teurer
© sxc

Touristen in Österreich haben im Frühjahr (April bis Ende Juni) durchschnittlich 7 Prozent mehr für ihre Übernachtung zahlen müssen als noch ein Jahr zuvor. In Wien stiegen die Quartierpreise sogar um 10 Prozent auf 138 Euro an. Das geht aus dem aktuellen Hotelpreis-Index (HPI) des Online-Buchungsportals www.hotels.com hervor. Im Schnitt legten Österreich-Urlauber an die 133 Euro pro Nacht und Person auf den Tisch.

Preise in Salzburg gesunken
Während Touristen in der österreichischen Bundeshauptstadt durchschnittlich 138 Euro für eine Übernachtung bezahlen mussten, sanken die Preise in der Mozart-Stadt Salzburg um 2 Prozent im Schnitt auf 122 Euro pro Nacht.

Deutschland: 105 Euro
Gute Nachrichten gab es hingegen für Deutschlandurlauber. Die Preise für Übernachtungen in den deutschen Städten sind im Schnitt von April bis Ende Juni um 9 Prozent gesunken. So kostete eine Nacht in einem deutschen Hotel im Schnitt 105 Euro pro Zimmer. Den stärksten Preisrückgang verzeichnete die Finanzmetropole Frankfurt mit 109 Euro (-25 Prozent).

Großbritannien am teuersten
Großbritannien war laut dem HPI die teuerste europäische Reisedestination. Touristen mussten im Schnitt 162 Euro für eine Nacht im Hotel berappen. Hinter der britischen Insel rangierten die Schweiz (151 Euro) und Italien (148 Euro). Am billigsten konnten Reisende in Deutschland und Ungarn (jeweils 105 Euro) und Polen (102 Euro) übernachten. Der europäische Durchschnittspreis für eine Nacht im Hotel betrug 132 Euro.

Nacht in Moskau: 284 Euro
Städtereisende mussten in Moskau am tiefsten in die Tasche greifen. In der russischen Hauptstadt kostete im Zeitraum April bis Ende Juni 2007 eine Übernachtung im Hotelzimmer durchschnittlich 284 Euro. An zweiter Stelle in der Hochpreis-Skala folgt die US-Metropole New York (210 Euro) vor der italienischen Küstenstadt Venedig (204 Euro).

Der Preisvergleich basiert auf der Auswertung des Hotel Price Index (HPI) des Hotelbuchungsportal www.hotels.com. Der HPI bezieht sich nach Angaben des Buchungsportals auf die tatsächlich gezahlten Preise und nicht auf die offiziell ausgewiesenen Zimmerraten. Weltweit werden rund 20.000 Hotels aller Sternekategorien verglichen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare