18. November 2009 12:21

Plus 0,2 Prozent 

Oktober-Rekord bei Nächtigungen in Wien

Insgesamt übernachteten 935.000 Gäste im Oktober in Wien.

Oktober-Rekord bei Nächtigungen in Wien
© APA

Es wird offenbar wieder gereist: Nach Monaten mit deutlichen Rückgängen übertraf Wiens touristisches Ergebnis im heurigen Oktober jenes des Vergleichsmonats 2008 um 0,2 Prozent. Die insgesamt 935.000 Gästenächtigungen stellen sogar einen neuen Oktober-Rekord dar, wie der Tourismusverband mitteilte. Von Jänner bis Oktober 2009 ergibt sich damit ein Nächtigungsstand von insgesamt 8,219.000, was einen Rückgang von 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Weniger Deutsche
Von den Hauptmärkten des Wien-Tourismus gab es im Oktober zweistellige Nächtigungszuwächse aus Japan, den USA, Frankreich und Großbritannien. Auch aus Spanien und Italien stiegen die Übernachtungen, aus der Schweiz blieben sie auf dem Vorjahresniveau. Rückläufig waren die Zahlen aus Deutschland, Österreich und Russland. Zu dem positiven Ergebnis haben auch massive Steigerungen aus China (plus 56 Prozent), Norwegen (plus 69 Prozent) und Indien (plus 33 Prozent) beigetragen.

Mit Ausnahme der Vier-Sterne-Häuser profitierten alle Kategorien der Wiener Hotellerie von den Nächtigungszuwächsen. Die erhobene durchschnittliche Bettenauslastung ist jedoch gesunken. Sie betrug im Oktober 57,7 Prozent (10/08: 60,3 Prozent), was eine Zimmerauslastung von rund 72 Prozent bedeutet (10/2008: rund 75 Prozent). Wiens Beherbergungskapazität erweiterte sich von Oktober 2008 auf Oktober 2009 um 2.000 Betten - ein Plus von 4,3 Prozent.

Umsatzzahlen für 2009 gibt es vorerst von Jänner bis September: Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Beherbergungsbetriebe lag in diesem Zeitraum mit 307,191.000 Euro um 15,3 Prozent unter dem Vergleichswert 2008.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |