03. Jänner 2007 15:41

Kein Geld für Kunden 

PC-Kollaps legte Zahlungsverkehr bei Post lahm

Ein Computer-Kollaps hat am Mittwoch PCs in sämtlichen Post-Filialen Österreichs für eineinhalb Stunden lahm gelegt.

PC-Kollaps legte Zahlungsverkehr bei Post lahm
© Christian Houdek für Österreichische Post AG

Wegen eines Computer-Kollaps konnten ab etwa 14.00 Uhr Kontodaten von BAWAG P.S.K.-Kunden nicht abgefragt werden - Bargeldauszahlungen und Online-Banking waren lahm gelegt. Auch Auslandsüberweisungen über Western Union und ein Kreditsystem funktionierten laut Österreichischer Post AG nicht.

Es sei zudem möglich, dass es auch in BAWAG-Filialen zu EDV-Ausfällen gekommen ist, hieß es aus der Konzernpressestelle der BAWAG P.S.K. Allerdings schlossen diese Zweigstellen bereits um 15.00 Uhr.

In den Post-Filialen sei es durch den Computer-Absturz zu keinen größeren Problemen gekommen. Eine Beschwerdeflut habe man nicht registriert, meinte Post-Sprecher Michael Homola.

Netzwerk-Fehler als Ursache
Derartige EDV-Zusammenbrüche seien "nichts, was jeden Tag vorkommt" und "ausgesprochen selten", so Homola. Ursache des Computer-Problems war ein Netzwerk-Fehler, berief sich der Sprecher auf Techniker.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |