25. Februar 2008 13:17

Von der BAWAG 

Peek & Cloppenburg will Stiefelkönig kaufen

Neben Geox gibt es jetzt einen zweiten Interessenten, der die Schuhhandelskette der BAWAG abkaufen will.

Peek & Cloppenburg will Stiefelkönig kaufen

Nicht nur der italienische Schuhkonzern Geox wirft ein Auge auf Stiefelkönig. Laut "WirtschaftsBlatt" hat nun ein weiteres Unternehmen Interesse angemeldet. Demnach will Peek & Cloppenburg der BAWAG P.S.K. die Schuhkette abkaufen.

Ehemaliger Humanic-Chef im Spiel
Thomas Ridder, Generalbevollmächtigter von P&C und Ex-Vorstand von Stiefelkönig-Mitbewerber Leder & Schuh (Humanic, Corti, Dominici, Jello und Shoe 4 You), soll gemeinsam mit Finanzinvestoren schon länger Interesse an Stiefelkönig haben. Nun könnte er die Finanzinvestoren gegen seinen neuen Arbeitgeber P&C auswechseln.

Oder Management kauft
Nach wie vor im Gespräch ist auch ein Management-Buy-out der Stiefelkönig-Geschäftsführer Toni Kampelmühler und Oliver Wieser. Ein MBO könne aber nur mit Hilfe eines Finanzinvestors funktionieren, meint Kampelmühler. Denn die kolportierten 30 Mio. Euro für das Eigenkapital von Stiefelkönig könnten die beiden Geschäftsführer aus eigener Kraft nicht aufbringen.

Stiefelkönig schreibt seit heuer wieder schwarze Zahlen, betreibt rund 70 Filialen und beschäftigt knapp 1.200 Mitarbeiter. Der Umsatz 2007 wurde mit rund 140 Mio. Euro angegeben.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare