22. November 2007 10:11

Sparprogramm 

Peugeot strich heuer an die 8.000 Jobs

Der französische Autobauer fährt ein rigoroses Sanierungsprogramm. 53 neue Modelle sollen die Marke attraktiver machen.

Peugeot strich heuer an die 8.000 Jobs
© EPA

Der französische Autokonzern PSA Peugeot-Citroen kommt mit dem Stellenabbau im Rahmen seines Sanierungsprogramms "Cap 2010" voran. Heuer werden in Europa 7.000 bis 8.000 Stellen abgebaut, davon 4.800 allein in Frankreich. PSA sei "im Plan oder sogar etwas voraus", so Konzernchef Christian Streiff am Donnerstag.

2006 hatte der Autobauer 211.750 Mitarbeiter unter Vertrag.

53 neue Modelle geplant
Der Umsatz nehme zu, sagte Streiff. "Vor allem ist das Wachstum gesund: Es wird mit Preiseffekten und einem positiven Produkt-Mix erzielt." PSA will bis 2010 weltweit 53 neue Modelle und Modellvarianten einführen, davon 29 in Europa. Dabei will der Konzern im lukrativen Luxussegment stärker Fuß fassen.

PSA kam 2006 mit 3,36 Mio. verkauften Autos auf einen Weltmarktanteil von 5,2 Prozent.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |