10. März 2009 14:53

Rote Zahlen für 2008 

Pirelli macht 412,5 Mio Euro Verlust

Verlustreiches Jahr 2008: Pirelli machte 412,5 Millionen Euro Miese.

Pirelli macht 412,5 Mio Euro Verlust
© EPA

Der italienische Reifenkonzern Pirelli hat das Jahr 2008 mit einem Nettoverlust von 412,5 Millionen Euro abgeschlossen. Im Vorjahr hatte Pirelli noch einen Gewinn von 164,5 Mio. Euro gemeldet. Auf dem Resultat lasten Umstrukturierungskosten in Höhe von 144,2 Millionen Euro sowie Abwertungen des Immobilienvermögens in Höhe von 136 Mio. Euro, teilte der Konzern am Dienstag mit.

Die Abwertung von Pirelli-Beteiligungen an börsennotierten Gesellschaften trug mit 263 Millionen Euro zum Minus bei. Der Umsatz blieb auf 4.660,2 Millionen Euro stabil (minus 0,1 Prozent). Ende Dezember betrug die Verschuldung 1.027,7 Millionen Euro.

Pirelli hat vor wenigen Tagen seinen neuen dreijährigen Entwicklungsplan bis 2011 vorgestellt. Der Mailänder Konzern will sich vor allem auf das Kerngeschäft konzentrieren, die Produktion von Reifen und Partikel-Filtern. In den nächsten drei Jahren sollen 300 Mio. Euro eingespart werden. Darüber hinaus will das Unternehmen seine Produktion in stark wachsenden Ländern fördern und umweltfreundliche Produkte wie die Reifen Cyber Tyre entwickeln. Bis 2011 sollen die Konzernschulden auf 800 Mio. Euro sinken.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |