24. März 2009 12:56

100 Jobs weg 

Playboy schließt Büro in New York

Auch Hugh Hefners Bunny-Magazin bleibt von der Krise nicht verschont. Playboy werde in New York nur mehr die minimale Präsenz aufercht erhalten.

Playboy schließt Büro in New York
© Getty

Die Playboy-Gruppe schließt mit 1. Mai im Rahmen einer Restrukturierung ihre Büros in New York, was rund hundert Jobs kosten werde, hat Unternehmenssprecherin Martha Lindeman angekündigt. Die gedruckte wie auch die Online-Ausgabe sollen künftig in Chicago konzentriert werden. Obwohl den vom Jobabbau betroffenen angeboten worden sei, in Chicago weiter für das Unternehmen zu arbeiten, habe der Großteil abgelehnt und den Jobverlust der Übersiedlung vorgezogen. Playboy werde nur eine minimale Präsenz in New York aufrechthalten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |