18. Juli 2009 11:33

Schweizer Berge 

Pleite-Skigebiet im Internet versteigert

Die Anlage dürfte damit gerettet sein - Zuletzt war sie gar nicht mehr in Betrieb genommen worden.

Pleite-Skigebiet im Internet versteigert
© sxc

Ein Schweizer Investor rettet das defizitäre Skigebiet Winterhorn im zentralen Kanton Uri vor dem Konkurs. Auf der Auktionsplattform ricardo.ch war dieser auf das Verkaufsangebot der Winterhorn Gotthard Sportbahnen GmbH gestoßen. Der Einstiegspreis für die gesamte Anlage lag dort bei 250.000 Franken (164.549 Euro).

Claus Dangel, Geschäftsführer der Winterhorn-Anlagen, will bis zur Vertragsunterschrift weder den Namen des neuen Investors bekannt geben noch den Kaufpreis.

Zuletzt nicht mehr in Betrieb
Das Skigebiet liegt auf einer Höhe zwischen 1.453 und 2.460 Metern über dem Meer. Es umfasst Sessellift, Schlepplift, Restaurant, Apres-Ski-Blockhaus und die Talstation samt Land. Es ist mit rund 150.000 Franken verschuldet. Im letzten Winter wurde die Anlage gar nicht in Betrieb genommen.

55.000 Klicks verzeichnete das außergewöhnliche Angebot auf ricardo.ch. Interessenten gab es zum Beispiel auch aus Russland.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |