14. August 2008 08:41

Auf Kurs 

Post-Umsatz nimmt zu, Ebit sinkt leicht

Die börsenotierte Österreichische Post AG hat im ersten Halbjahr 2008 Ergebniszahlen ca. auf Höhe der Ergebniserwartungen der Analysten vorgelegt.

Post-Umsatz nimmt zu, Ebit sinkt leicht
© APA/Schlager

Der Konzernumsatz stieg um 7,3 Prozent auf 1,2 (1,11) Mrd. Euro, das Betriebsergebnis (Ebit) sank um 3,6 Prozent auf 81,9 Mio. Euro teilte das Unternehmen am Donnerstagmorgen ad hoc mit. Für das Gesamtjahr erwartet die Post wie gehabt leicht steigende Umsätze bei einem "geringfügig" sinkenden operativen Ergebnis.

Ambivalent
Das Periodenergebnis fiel im Gegensatz zum operativen Gewinn höher aus und belief sich nach sechs Monaten auf 70,1 (67,9) Mio. Euro. Damit liegt die Post beim Umsatz über, beim Betriebsergebnis aber klar unter den Konsensuserwartungen. Die Mitarbeiterzahl sank bis gegen Jahresmitte um 300 auf 22.900.

"Geringfügig" sinkender Ebit
Für das Gesamtjahr behält die Post ihre Prognose eines leicht steigenden Umsatzes sowie eines "geringfügig" sinkenden Ebit aufrecht, trotz eines geringeren Volumens im Paketgeschäft, das wegen des Verlusts von Großkunden im Versandhausbereich zu erwarten sei. Versprochen wird für 2008 eine "attraktive Dividendenpolitik" und eine höhere Basisdividende. Eine Sonderdividende sei Finanzmittelbedarf-abhängig, erklärt das Management. Die Vorstände erläutern ab 9.30 Uhr in Wien ihre Halbjahreszahlen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |