16. September 2009 10:05

Inflation 

Preise im August um 0,3 % über Vorjahr

Hauptpreistreiber waren Ausgaben für die Instandhaltung von Wohnungen.

Preise im August um 0,3 % über Vorjahr
© Getty Images

Die Preise steigen in Österreich wieder. Die Verbrauchpreise waren im August 2009 um 0,3 Prozent höher als im August 2008, wie die Statistik Austria am Mittwoch bekanntgab. Damit setzte die Teuerung nach zwei rückläufigen Werten im Juni (minus 0,1 Prozent) und Juli (minus 0,3 Prozent) wieder ein und erreichte die Rate des Monats Mai.

Die Teuerung von Treibstoff- und Heizölpreisen war erneut ausschlaggebend. Der Abstand zum hohen Preisniveau des Vorjahres verringerte sich deutlich, womit auch der dämpfende Effekt auf die Inflation abnahm. Ohne Treibstoffpreise hätte die August-Inflationsrate 1,5 Prozent betragen. Hauptpreistreiber waren Ausgaben für die Instandhaltung von Wohnungen.

Gegenüber dem Vormonat Juli 2009 stieg das durchschnittliche Preisniveau um 0,4 Prozent.

Die harmonisierte Inflationsrate (HVPI 2005) für August 2009 betrug im Jahresabstand plus 0,1 Prozent, nach minus 0,4 Prozent im Juli und minus 0,3 Prozent im Juni. Der Preisindex für Pensionistenhaushalte (PIPH 2005) war im August 2009 um 0,7 Prozent höher als im Jahr davor, nach einem Plus von 0,1 Prozent im Juli und von 0,6 Prozent im Juni.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |