09. November 2009 14:23

Versandhaus-Pleite 

Quelle - Konkurs-Eröffnung am Freitag?

Linzer Quelle-Management will Konkursantrag frühestens am Donnerstag einbringen.

Quelle - Konkurs-Eröffnung am Freitag?
© APA

Frühestens am kommenden Donnerstag will das Linzer Quelle-Management beim Handelsgericht Linz den Konkursantrag einbringen. Mit der Verfahrenseröffnung ist dann am folgenden Freitag zu rechnen, bestätigt der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) am Montag. Eine mögliche Fortführung des Unternehmens mit derzeit rund 1.100 Beschäftigten sei nur mit einem Investor möglich und hänge davon ab, ob es gelingt, ausreichend Liquidität bereitzustellen. Andernfalls wird das Unternehmen liquidiert.

Über das Quelle-Schicksal nach Insolvenz-Eröffnung wird derzeit heftig verhandelt.

Aktuellen Status über Aktiva und Passiva gebt es derzeit noch nicht. Bei in der Bilanz 2008 ausgewiesenen Verbindlichkeiten von 76 Mio. Euro werden die Passiva insgesamt auf 80 bis 100 Mio. Euro geschätzt. Hauptgläubiger ist die oberösterreichische Oberbank mit 20,5 Mio. Euro. Die unbesicherten Verbindlichkeiten sollen nicht so dramatisch hoch ausfallen, da Quelle Österreich ihre Lieferanten noch Ende Oktober bezahlt hat, berichtet am Montag das "WirtschaftsBlatt". "Die Lieferanten haben schon seit Juni die Bewertung zurückgenommen", wird KSV-Experte Otto Zotter zitiert. "Viele Lieferanten haben vermehrt auf Barzahlung umgestellt."

Verschiedene Optionen für Verwendung der Marke
Für die Verwendung der Traditionsmarke "Quelle" gibt es verschiedene Optionen. "Quelle" könnte als Marke für ein eigenes Sortiment verwendet werden, sagte Otto-Group-Sprecher Thomas Voigt. Es könnte aber auch sein, dass Quelle-Internetkunden auf die Homepage von Otto/Universal weitergeleitet werden. Die dritte Möglichkeit sei, dass die Marke "Quelle" Dritten zur Verfügung gestellt wird.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |