01. Dezember 2009 17:18

Deutschland 

Quelle sitzt auf riesigem Warenberg

Millionen Artikel sollen in den kommenden Wochen noch zu Geld gemacht werden.

Quelle sitzt auf riesigem Warenberg
© AP

Nach dem Ausverkauf über das Internet sitzt der insolvente deutsche Versandhändler Quelle noch immer auf einem riesigen Berg von Waren. Der Insolvenzverwalter sucht nach Wegen, um Millionen von Artikeln in den kommenden Wochen zu Geld zu machen. Zudem verhandle die Insolvenzverwaltung mit Interessenten über die Lagerbestände. Unter diesen seien auch sogenannte Restpostenhändler, die Waren in großem Stil aufkaufen. Ziel sei, die Gespräche bis Ende Dezember zu beenden.

Zu Beginn des Ausverkaufs vor einem Monat lagen noch rund 18 Millionen Artikel in den Lagern und Containern. Wie viele davon über das Internet verkauft wurden, kann noch nicht exakt bestimmt werden. Quelle schätzt, dass gut 1,3 Millionen Bestellungen für durchschnittlich je sechs Artikel eingegangen sind. Das wären insgesamt knapp acht Millionen verkaufte Artikel.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |