13. August 2009 10:48

Minus 82 Prozent 

RI im Halbjahr mit Ergebniseinbruch

Starker Einbruch bei Raiffeisen International: Der Überschuss sank um 82 Prozent.

RI im Halbjahr mit Ergebniseinbruch
© APA

Bei der börsenotierten Raiffeisen International (RI), Ost-Holding der Raiffeisen Zentralbank (RZB), ist das Ergebnis im ersten Halbjahr 2009 stark eingebrochen. Wie das Institut am Donnerstag ad-hoc mitteilte, hat der Periodenüberschuss nach Steuern um 82 Prozent auf 119 Mio. Euro nachgegeben. Die Kreditrisikovorsorgen haben sich auf 969 Mio. Euro fast verfünffacht (+381 Prozent). Der Zinsüberschuss ist wie erwartet stabil geblieben.

Nach Minderheiten hat die RI bis Juni 2009 einen Konzern-Periodenüberschuss von 78 Mio. Euro ausgewiesen, um 86 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Zinsüberschuss ist im Berichtszeitraum stabil bei 1,496 Mrd. Euro geblieben. Das Betriebsergebnis hat sich mit 1,07 Mrd. Euro um 4 Prozent im Jahresvergleich leicht verbessert. Die Zahl der Mitarbeiter ist von 63.376 auf 59.711 gesunken.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |