06. September 2007 11:34

OECD 

Rezession in den USA nicht ausgeschlossen

In der zweiten Jahreshälfte ist eine Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in der größten Volkswirtschaft der Welt zu erwarten.

Rezession in den USA nicht ausgeschlossen

Eine Rezession in den USA ist nach Einschätzung der OECD als Folge der Krise an den Finanzmärkten nicht mehr ausgeschlossen. In der zweiten Jahreshälfte sei eine Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in der größten Volkswirtschaft der Welt zu erwarten, sagte OECD-Chefvolkswirt Jean-Philippe Cotis am Mittwoch. "Wir können eine Rezession nicht ausschließen." Der US-Notenbank Fed empfahl Cotis eine rasche Zinssenkung. Die Europäische Zentralbank (EZB) solle dagegen vor einer Anhebung des Leitzinses zunächst abwarten.

Immobilienmärkte
"Die jüngsten Entwicklungen haben gravierende Mängel in der Funktionsweise der US-Immobilienmärkte und allgemeiner in den weltweiten Kreditmärkten offen gelegt", sagte Cotis. Noch sei nicht absehbar, welche Schäden die Turbulenzen an den Finanzmärkten über die unmittelbaren Auswirkungen des Abschwungs bei den US-Immobilien und der Zahlungsausfälle bei den nachrangigen Hypothekenkrediten hinaus verursachen würden, erklärte seine Organisation.

Nur noch 1,9 Prozent
Für die US-Wirtschaft rechnet die OECD nach ihren aktualisierten Daten in diesem Jahr nur noch mit einem Wachstum von 1,9 Prozent statt bisher 2,1 Prozent. Während die Konjunktur im Zeitraum von April bis Juni überraschend stark gewesen sei, seien für das dritte Quartal nur 0,5 Prozent und für das vierte 0,4 Prozent Wachstum im Quartalsvergleich zu erwarten. Diese Werte lägen allerdings am oberen Ende der Möglichkeiten und beinhalteten eine große Fehlerspanne, sagte Cotis. Die bestehenden Unwägbarkeiten könnten das Wachstum in beiden Quartalen auf Null oder sogar in den negativen Bereich drücken.

Der Chefvolkswirt empfahl der Fed, ihren Schlüsselzins bei der nächsten Sitzung am 18. September um 25 Basispunkte zu senken. Dies dürfte als Konjunktursignal angemessen sein, sagte er. Auch das Inflationsklima stehe einem solchen Schritt nicht entgegen. Allerdings dürfe bei den Anlegern nicht der Eindruck entstehen, dass die Zentralbank sie unter allen Umständen vor Verlusten schützen werde, indem sie die Kreditkosten senke.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare