28. Dezember 2007 14:42

Winterurlaub 

Russen und Ukrainer strömen nach Österreich

Österreich ist bei Russen und Ukrainern besonders beliebt: Im Jänner werden 50.000 Gäste aus diesen Ländern erwartet - 15 Prozent mehr als 2007.

Russen und Ukrainer strömen nach Österreich
© APA

Österreich liegt als Winter-Urlaubsland bei Russen und Ukrainern weiter stark im Trend. Im Jänner 2008 werden rund 50.000 Gäste aus diesen Ländern das orthodoxe Weihnachtsfest in Österreich feiern - um 15 Prozent mehr als vor einem Jahr, erwartet die Österreich Werbung (ÖW).

"Allein an den Tagen 30.12.07 und 2.1.08 werden jeweils über 10.000 russische und ukrainische Gäste auf Österreichs Flughäfen landen", berichtete Emanuel Lehner, Leiter der ÖW Moskau. Im Jänner 2008 werden auf den Flughäfen Salzburg und Innsbruck über 300 Landungen aus Russland und der Ukraine erwartet.

Mit diesen starken Steigerungsraten habe sich Russland zu Jahresbeginn innerhalb weniger Jahre unter die Top-5-Herkunftsnationen in Österreichs Tourismus katapultiert, teilte die ÖW heute, Freitag, mit. "Erfreulich ist der Trend, dass immer mehr Gäste nicht nur aus Moskau, sondern auch aus den russischen Regionen kommen", so Lehner weiter.

Kaufkräftige Gäste
Russen und Ukrainer gelten als sehr kaufkräftige Gäste und bevorzugen die 4- und 5-Stern-Hotellerie. Beliebteste Wintersportorte sind Sölden, Mayrhofen im Zillertal und Ischgl. Dennoch ist die Bundeshauptstadt Wien unumstritten die Nummer 1 unter den russischen und ukrainischen Lieblingsdestinationen in Österreich und konnte 2007 ein Plus an Nächtigungen von über 40 Prozent verzeichnen. Großer Vorteil für Wien: Mittlerweile gibt es rund 70 wöchentliche Flüge zwischen Russland und Wien. Wenn Austrian Airlines nächstes Jahr Nischnij Nowgorod (Nizhny Novgorod) und Sotchi ins Programm nimmt, kommen sechs weitere Flüge hinzu. "In der Branche heißt es aber auch, dass Aeroflot die Verbindung Moskau-Innsbruck ab der EURO 2008 fliegen wird", berichtet Lehner.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |