20. Februar 2008 12:32

Marktforscher 

Russland ist 2010 größter Automarkt Europas

Einer Marktforschungsstudie zufolge wird die Zahl der Neuzulassungen explodieren, während sie im Rest Europas stagnieren.

Russland ist 2010 größter Automarkt Europas

Russland wird einer Studie zufolge Deutschland als größten Pkw-Markt Europas spätestens 2010 ablösen. Ein Zuwachs von 60 Prozent in den nächsten drei Jahren wird die Neuzulassungen auf gut 3,7 Mio. Einheiten anschwellen lassen, schätzt das deutsche Marktforschungsinstitut Polk.

"Dies ist ein Niveau, das aus heutiger Sicht für kein anderes europäisches Land mehr erreicht wird, auch nicht für Deutschland."

Rest Europas stagniert
Während die großen europäischen Märkte stagnieren, ist ein Ende der Nachfragedynamik in dem osteuropäischen Land nicht absehbar. In Deutschland waren die Zulassungen im vergangenen Jahr mit 3,2 Mio. Einheiten auf das tiefste Niveau seit der Vereinigung gesunken. Auch für heuer erwartet die Branche keine durchgreifende Besserung.

Autobauer kommen nach Russland
In Russland ziehen alle größeren Autobauer eigene Produktionsstätten hoch oder arbeiten mit lokalen Herstellern zusammen. Besonders stark vertreten sind die Marken Chevrolet von General Motors (GM) und japanische Konzerne, allen voran Toyota. Europas größter Autobauer Volkswagen hatte kürzliche ein eigenes Werk in der Nähe von Moskau in Betrieb genommen.

Im Vorjahr nahm Russland mit 2,35 Mio. Neuzulassungen Rang vier hinter Deutschland, Italien und Großbritannien ein.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |