05. Februar 2007 09:20

Prognose erhöht 

Ryanair steigerte im Quartal Gewinn und Umsatz

Europas führender Billigflieger Ryanair hat seinen Quartalsgewinn gesteigert und seine Jahresprognose angehoben.

Ryanair steigerte im Quartal Gewinn und Umsatz
© AP

Ryanair habe davon profitiert, dass Wettbewerber "exzessiv und ungerechtfertigt" Treibstoffzuschläge erhoben hätten, teilte die irische Gesellschaft am Montag mit. Zudem hätten sich neue Gebühren für Gepäck positiv ausgewirkt, das zusätzlich zum Handgepäck mitgenommen wird.

Für das im April beginnende neue Geschäftsjahr erwartet der Konzern zudem 60 Mio. Euro weniger Belastungen durch Treibstoffkosten. Man habe sich günstiger gegen künftige Ölpreissteigerungen versichert, erklärte Ryanair.

Der Reingewinn kletterte im dritten Geschäftsquartal um 30 Prozent auf 47,7 Mio. Euro, der Umsatz um 33 Prozent auf 492,8 Mio. Euro. Damit lagen beide Kennziffern über den durchschnittlichen Schätzungen von Analysten, die beim Gewinn 14,4 und beim Umsatz 434,7 Mio. Euro erwartet hatten.

Für das Gesamtjahr geht die Fluggesellschaft nun von einem Reingewinn von 390 Mio. Euro aus. Bisher waren 350 Mio. genannt worden.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |