26. September 2007 14:37

Bundesland-Details 

Salzburger nutzen Handy am seltensten

Rund sieben Handytelefonate werden in Salzburg an einem Wochentag geführt.

Im Vergleich mit den anderen Bundesländern telefonieren die Salzburger am seltensten - im Durchschnitt führen sie nur sieben Telefonate pro Tag. Sehr wichtig ist den SalzburgerInnen aber auch der richtige Umgang mit dem Handy: Mehr als die Hälfte der Befragten schaltet es bei kulturellen Veranstaltungen ganz aus. Sicherheit spielt ebenfalls eine große Rolle: 81 % fühlen sich sicherer, wenn sie ihr Handy bei Reisen mit sich tragen.

Nur 7 Telefonate
Rund sieben Handytelefonate werden in Salzburg an einem Wochentag geführt, genau so viele wie an einem Tag am Wochenende. Damit telefonieren die Salzburger von allen ÖsterreicherInnen am seltensten. Weiters versuchen die Salzburger Handy-UserI ihre Telefonate kurz und knapp zu halten und sofort auf den Punkt zu kommen (79%).

Sicherheit wichtig
Für die Salzburger ist das Handy ein wichtiges Sicherheits-Tool. Nahezu jede/r SalzburgerIn ist davon überzeugt, dass das Handy nützlich ist, um bei einem Notfall schneller Hilfe holen zu können. Und jede/r Dritte sieht ein Handy für Kinder als notwendig an, um diese erreichen zu können. Das geeignete Alter für das erste Handy wird mit elf Jahren angegeben.

Auf "Handy-Etikette" wird Wert gelegt
Nicht nur der Sicherheitsaspekt ist den Salzburger Handy-Usern wichtig, auch auf die "Handy-Etikette" wird großer Wert gelegt: Bei kulturellen Veranstaltungen verzichten über die Hälfte der Befragten auf die Erreichbarkeit und schalten das Handy ganz aus - österreichweit der höchste Wert. Ein weiteres Drittel schaltet das Gerät auf lautlos. Bei romantischen Verabredungen wird das Handy von jeder/m Zweite/n immerhin lautlos geschalten und bei wichtigen, privaten Unterhaltungen sind es immerhin noch 40 %. Jedoch: Bereits 46% der Befragten tendieren durch das Handy dazu, Termine als weniger verpflichtend wahrzunehmen und daher kurzfristig zu verschieben oder abzusagen.

Handy-Funktionen auch im Urlaub beliebt
Auf die Erreichbarkeit wird auch im Urlaub nicht verzichtet. So nehmen 81 % der Salzburger Handy-User ihr Handy bei einer Reise ins Ausland mit. Von 79 % wird das Handy im Flugzeug sogar in greifbarer Nähe im Handgepäck aufbewahrt. Im Urlaub wird am häufigsten die Wecker-Funktion verwendet (65 %), gefolgt von SMS (58 %) und der Uhr (53 %).

Zur Studie
Im Auftrag von mobilkom austria untersuchte das Markt- und Meinungsforschungsinstitut GfK Austria bereits zum achten Mal das Verhalten der österreichischen HandynutzerInnen. Dabei wurden heuer im März und April österreichweit 1.000 Handy-UserInnen ab 12 Jahren befragt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare