13. März 2008 15:55

Skihersteller 

Scheich Al Jaber will bei Kneissl einsteigen

Nach seinem Engagement bei der AUA nimmt sich der saudische Geschäftsmann die nächste Traditionsmarke vor.

Scheich Al Jaber will bei Kneissl einsteigen
© APA

Nach dem Einstieg bei der börsenotierten Austrian Airline AG (AUA) will der austro-saudische Geschäftsmann Scheich Mohamed Bin Issa Al Jaber auch beim Tiroler Skihersteller Kneissl investieren. Kneissl-Geschäftsführer Andreas Gebauer hat am Donnerstag Verhandlungen mit der Gruppe bestätigt.

"Wir haben dem Scheich unser Konzept vorgestellt, und es gefällt ihm", sagte Gebauer. Auf dem Weg bis zum Unterschreiben könne aber natürlich noch viel passieren. Eine endgültige Entscheidung erwartet Gebauer erst in ein bis zwei Monaten.

Very trendy
Den Scheich hat demnach vor allem das neue Lifestyle Konzept von Kneissl angesprochen. Kneissl könnte zu einer Lifestyle Marke wie Puma oder Adidas werden, meint Gebauer.

Bergauf
Im abgelaufenen Jahr gingen nur 13.000 Paar Kneissl-Ski über den Ladentisch. Ende des Vorjahres hatte der Skihersteller angekündigt, 2009 zum ersten Mal Gewinn machen zu wollen. Heuer soll ein Umsatz von 7,2 Mio. Euro erzielt werden.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |