19. November 2009 20:54

Tipps 

Schützen Sie sich vor Kreditkartenbetrug

Die häufigsten Methoden der Verbrecher und wie man sich dagegen wehren kann.

Schützen Sie sich vor Kreditkartenbetrug
© AP

Wie kommen die Verbrecher an Duplikate?
Gegen Datendiebstähle in großem Stil wie jetzt in Spanien ist man als Einzelner machtlos. Geben Sie aber – etwa im Urlaub – darauf acht, dass der Bezahlvorgang direkt vor Ihren Augen abläuft und nicht jemand mit Ihrer Karte in einen anderen Raum geht.

Damit machen Sie es Betrügern auch schwer, Ihre Karte gegen eine falsche auszutauschen. Kontrollieren Sie auf jeden Fall immer, auch die eigene Karte zurückerhalten zu haben.

Wie können meine Daten sonst noch in falsche Hände kommen?
Heben Sie Ihre Rechnungsbelege sorgfältig auf. Denn auf Rechnungsdurchschlägen – etwa nach einem Besuch an der Tankstelle – stehen Ihr Name und die Kartennummer. Das reicht Gangstern mitunter schon, um mit Ihren Daten bis zum Limit einzukaufen.

Lassen Sie sich beim Abheben von Bargeld an Automaten nie „über die Schulter“ blicken. Und bewahren Sie Karte und PIN-Code niemals gemeinsam auf.

Was muss ich im Schadensfall Machen?
Kontrollieren Sie die Abrechnungen sehr genau. Wenn Ihnen etwas „spanisch“ vorkommt, sofort bei der Kreditkartenfirma melden. Wichtig: Versäumen Sie nicht die vierwöchige Einspruchsfrist!




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |