20. Februar 2009 10:18

Neue Sparmaßnahmen 

Semperit mit Umsatzplus und weniger Gewinn

Im Vorjahr schnitt Semperit relativ gut ab. Für heuer werden allerdings Nachfragerückgange in allen Divisionen mit einer Ausnahme erwartet.

Semperit mit Umsatzplus und weniger Gewinn
© APA/Roland Schlager

Der börsenotierte Hersteller von Kunststoff- und Kautschukprodukten Semperit AG Holding hat im vergangenen Jahr unter den hohen Rohmaterialpreisen und der einbrechenden Konjunktur gelitten. Der Umsatz lag bei 655,3 (607,8) Mio. Euro und damit um 7,8 Prozent höher als im Vorjahr. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) sank um 2,5 Prozent auf 58,1 (59,6) Mio. Euro, geht aus den am Freitag mitgeteilten vorläufigen Ergebnissen 2008 hervor.

Umsatzrückgang für 2009
Für 2009 geht das Management von einem Nachfrage- bzw. Umsatzrückgang für alle Geschäftsbereiche mit Ausnahme der im medizinischen Bereich tätigen Sempermed aus. "Die derzeitige Wirtschaftslage wird nicht spurlos an Semperit vorübergehen." Das Management erwarte aber wegen der guten Ausgangsposition der Firma, gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Sparmaßnahmen wurden eingeleitet.

Das Management erläutert ab 11 Uhr in Wien die Zahlen 2008 und den Ausblick auf das laufende Jahr.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |